Link verschicken   Drucken
 

Positive Entwicklung der Region Westlausitz in Wohnstandortbroschüren sichtbar

Großräschen, den 30.03.2015

Die Städte des Regionalen Wachstumskerns Westlausitz haben Wohnstandortbroschüren erstellt, die die positive Entwicklung des Wohnumfeldes in der Westlausitz verdeutlicht.

 

Anknüpfend an die Wirtschaftsbroschüren, die 2012 die Unternehmen der Region vorstellten, wurde das positive Feedback aufgegriffen und in Zusammenarbeit mit Druck + Satz Offsetdruck, Großräschen pro Stadt eine individuelle Wohnstandortbroschüre erstellt, die im Erscheinungsbild auf dem einheitlichen Corporate Designs der Wirtschaftsregion Westlausitz basiert.

In den Broschüren werden die Umfeldfaktoren Wohnen, Bildung, Kinderbetreuung, Freizeitmöglichkeiten und Vereinsleben jeder der fünf RWK-Städte vorgestellt. Daneben enthält jede Broschüre ein Vorwort des Bürgermeisters sowie einen Überblick über die jeweiligen anderen 4 Städte.

 

Mit der Wohnstandortbroschüre verfolgt der RWK Westlausitz das Ziel, neben dem Regional- und Standortmarketing nach außen die Bevölkerung, ortsansässige Unternehmen, regionale Partner für die Standortentwicklung sowie insbesondere mögliche Zuzügler und Rückkehrer passgerecht anzusprechen. Erfahrungsgemäß sind die Kenntnisse über die vorhandenen Angebote und Standortqualitäten vielerorts gering oder lückenhaft.

 

Da die Broschüren noch vor Ostern kostenfrei an die Haushalte verteilt werden, können möglicherweise die Besuche von Kindern und Enkeln genutzt werden, um positive Entwicklungen der letzten Jahre anhand der Artikel und Bilder zu veranschaulichen und für die Region zu werben.

 

Neben Eltern und Großeltern sind Schüler, Lehrer und Unternehmen, sowie an und in der Region interessierte Partner weitere Zielgruppen der Wohnstandortbroschüren. Die Broschüren werden darüber hinaus für gezielte Marketingzwecke und Akquisitionsaktivitäten eingesetzt.

Der Inhalt der Broschüren wird ebenso im Internetportal des RWK Westlausitz unter dem Menüpunkt „Links“ veröffentlicht.

 

Der Regionale Wachstumskern Westlausitz verbindet mit dieser Marketingidee die Hoffnung, dass die Informationen aus den Broschüren in den Familien kommuniziert werden und das Interesse auf eine Zukunft in der Niederlausitz neu geweckt wird. 

Das Projekt ist gefördert aus Mitteln des Bundes und des Landes Brandenburg im Rahmen der „Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der Regionalen Wirtschaftsstruktur (GRW) Infrastruktur“ sowie aus Mitteln des Landkreises Oberspreewald-Lausitz und der fünf Städte der Wirtschaftsregion Westlausitz.

 

Foto: Pressekonferenz zur Vorstellung der Broschüren

 
 

Patzelt Logo

RWK Westlausitz           

Kommune des Jahres 2016