Link verschicken   Drucken
 

Positive Resonanz zur Ausbildungsmesse am 24. September 2016 in der Niederlausitzhalle Senftenberg

Lauchhammer, den 27.09.2016

Die knappen Fakten - 95 Aussteller, über 3.000 Besucher, Ausstellerpräsentationen „zum Anfassen“, Handwerksvorführungen auf dem Podium – zeigen nur einen kleinen Teil des positiven Ergebnisses der RWK-Ausbildungsmesse, die am Samstag nun bereits zum 6. Mal in der Niederlausitzhalle stattfand.

 

Pünktlich 10:00 Uhr wurde die Messe im Beisein von Herrn Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke eröffnet. Er verwies auf die überregionale Ausbildungssituation im Land Brandenburg und die Notwendigkeit, jungen Menschen den Eintritt ins Berufsleben in der Region zu erleichtern. Auf dem anschließenden Messerundgang konnten sich die Bürgermeister der RWK-Städte gemeinsam mit Herrn Landrat Siegurd Heinze und dem Ministerpräsidenten von der Vielzahl unterschiedlicher Ausbildungsangebote überzeugen. Herr Ministerpräsident Woidke bestätigte der Ausbildungsmesse eine hohe Qualität.

 

Mittlerweile hat sich die RWK-Ausbildungsmesse schon fest im Veranstaltungskalender der Region etabliert. Schüler und Eltern nutzen gern die Gelegenheit, sich über Berufsmöglichkeiten in der Region zu informieren. Erfolgreiche Gespräche konnten insbesondere die Schüler führen, die bereits Vorstellungen von einem Berufswunsch haben und sich an den Messeständen dazu weitere Informationen einholen konnten. Aber auch Familien, die sich langfristig auf die Berufswahl vorbereiten möchten, konnten Anregungen bei den Firmenauftritten finden. Neben den praxisnahen Präsentationen für Lehrberufe an den Messeständen wurden auch die Angebote des Dualen Studiums an der BTU Cottbus-Senftenberg rege hinterfragt.

 

Positives Feedback kam aber auch von den Ausstellern. Herr Michael Sachs, Geschäftsführer der SGL Spezial- und Bergbau-Servicegesellschaft Lauchhammer mbH, beispielsweise bestätigte, dass die Messe eine wichtige Plattform bietet, um die Ausbildungsangebote der eigenen Firma zu präsentieren. Sie stellt eine hervorragende Möglichkeit dar, mit potentiellen Fachkräften ins Gespräch zu kommen und Fragen der jungen Leute zu beantworten. Nach einer Teilnahme an der Messe über mehrere Jahre kann er eine stetige Verbesserung der Messeauftritte bescheinigen.

 

Mit der Darstellung ihrer Angebote und Leistungen stellten die Unternehmen nicht nur Kontakte zu möglichen Auszubildenden her, sondern erhöhten die Firmenpräsenz insgesamt. Durch die Messeteilnahme wurden in den Unternehmen selbst die Außendarstellungen geschärft, die insgesamt in der gestiegenen Qualität der Messe zum Ausdruck kam. Als bester Aussteller konnten nach knappem Kopf an Kopf-Rennen die Fränkischen Rohrwerke Gebr. Kirchner GmbH & Co. Schwarzheide ausgezeichnet werden. Die Bewertung erfolgte über einen Besucherfragebogen.

 

Zum positiven Resultat der Messe haben viele Akteure im Umfeld beigetragen. Die Agentur für Arbeit Senftenberg kümmerte sich um die Akquise und Anmeldung der Aussteller. Herr Bürgermeister Fredrich hob die Aktivitäten in seiner Begrüßungsrede hervor. Alle organisatorischen Fragen im Umfeld der Messe wurden durch die Regionale Wirtschaftsförderungsgesellschaft Elbe-Elster in Angriff genommen. Und nicht zuletzt sollen auch die Unterstützung der Schülerfirma sowie der Schülerlotsen der Friedrich-Hoffmann-Oberschule Großräschen am Ausstellungstag nicht unerwähnt bleiben.

 

Mit der Hoffnung, dass möglichst viele Lausitzer Schulabgänger einen Ausbildungsplatz in der Region finden, wird nach der Messe 2016 bereits geplant, auch im Jahr 2017 eine Ausbildungsmesse unter dem Slogan „Bleib Lausitzer“ zu organisieren. Als Termin ist der 23. September 2017 avisiert.

 

 

Die Ausbildungsmesse wird gefördert aus Mitteln des Bundes und des Landes Brandenburg im Rahmen der „Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der Regionalen Wirtschaftsstruktur (GRW) Infrastruktur“, aus Mitteln der Städte Finsterwalde, Großräschen, Lauchhammer, Schwarzheide und Senftenberg im Regionalen Wachstumskern Westlausitz sowie dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz.

 

 

 

Foto: Messerundgang; Foto Stadt Schwarzheide

 
 

Patzelt Logo

RWK Westlausitz           

Kommune des Jahres 2016