Link verschicken   Drucken
 

Rückkehrer- und Fachkräfte-Gespräch

03.11.2016

Am Dienstag, 8. November 2016, findet im Kulturhaus Lauchhammer, Kleinleipischer Straße 12, ein Rückkehrer- und Fachkräftegespräch statt.

 

Der Regionale Wachstumskern (RWK) Westlausitz- bestehend aus den Städten Finsterwalde, Großräschen, Lauchhammer, Schwarzheide und Senftenberg - beruht seit November 2005 auf einer engen Zusammenarbeit. In dieser Zeit wurden viele Ideen und Projekte entwickelt und umgesetzt. Der "Fünfling" unter den Wachstumskernen in Brandenburg hat seine Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt

- und hat im vergangenen Jahr ein neues Thema in Angriff nehmen können.

 

Denn immer mehr Unternehmerinnen und Unternehmer beklagen seit einigen Monaten den sich immer deutlicher abzeichnenden Fachkräftemangel. Eine Möglichkeit, dem entgegenzuwirken, besteht darin, Menschen, die die Heimat verlassen mussten, zur Rückkehr zu bewegen. Hier setzt das neue Projekt an: mit Informationen über die Westlausitz, über offene Stellen und soziale Angebote sowie mit vielem mehr.

 

Aber wird das in Zukunft wirken? Werden wir so dem Arbeitskräftemangel entgegenwirken können? Gibt es noch andere Möglichkeiten, die bisher noch nicht betrachtet wurden? All das wollen die Fachexperten im Podium nach kurzen Eingangsreferaten gemeinsam mit dem Publikum diskutieren. Die Ergebnisse der Diskussion sollen dazu anregen , weitere innovative Projekte zu befördern.

 

 

Roland Pohlenz

Bürgermeister der Stadt Lauchhammer

Sprecher des Wachstumskerns Westlausitz 2016

 

Carsten Werner

Friedrich-Ebert -Stiftung

Landesbüro Brandenburg

 

 

Kurze Begrüßung

C.Werner, Friedrich-Ebert-Stiftung, Potsdam
 

Grußwort und Einführung

Roland Pohlenz

Bürgermeister der Stadt Lauchhammer

Sprecher des Wachstumskerns Westlausitz 2016
 

Fach- und Arbeitskräftebedarf

in der Lausitz aus Sicht

des Landes Brandenburg

Gabriele Theiss

Mitglied des Landtags Brandenburg (MdL)
 

Wie wichtig sind Rückkehrer

für den Arbeitsmarkt

des Wachstumskerns Westlausitz?

Heinz- Wilhelm Müller

Vorsitzender der Geschäftsführung,

Agentur für Arbeit Cottbus
 

Rückkehrerinitiative des

Wachstumskerns Westlausitz

Rotraud Köhler

Wirtschaftsförderin der Stadt Lauchhammer
 

Wir brauchen Rückkehrer und Zuzügler!

Sören Hoika

Betriebsleiter .Jba-tours" **

Podiumsdiskussion

 

"Zwischendurch" Kaffeepause und kleiner Imbiss

 

Ende der Veranstaltung gegen 18.00 Uhr

Moderation: Dr. Christina Eisenberg,

freie Mitarbeiterin der Friedrich-Ebert-Stiftung

 

** www.iba-tours.de/

 

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Rückkehrer- und Fachkräfte-Gespräch

 
 

Patzelt Logo

RWK Westlausitz           

Kommune des Jahres 2016